Allgemein, Hausmittel, Kinder
Schreibe einen Kommentar

Die besten Tipps bei Windeldermatitis

Jede Mutter kennt das Problem: Der Po des Babys oder des Kleinkinds ist gerötet, die Entzündung breitet sich aus.

Die Gründe für die Windeldermatitis sind vielfältig: Falsches Essen, eine schlechte Immunabwehr durch anschiebende Zähne oder einen Infekt oder auch einfach zu seltenes Wechseln der Windeln können zu einer Windeldermatitis führen.

Die besten Tipps, um eine Windeldermatitis schnell in den Griff zu bekommen:

  • Auf Pasten und Salben, Puder und Feuchttücher verzichten! Sie begünstigen das Ausbreiten des Ausschlags
  • Den Po am besten nur mit Wasser reinigen und gut trocknen lassen
  • Oft wickeln oder das Kind am besten nackt laufen lassen
  • Zitrusfrüchte, Obstsäfte, Tomaten oder Erdbeeren vermeiden
    (Achtung bei Quetschis und Fruchtsäften)
Die besten Hausmittel:
  • Muttermilch
  • Sitzbäder mit Schwarztee, Stiefmütterchentee, Kamillentee oder Schafgarbentee (15 min ziehen lassen)
  • Sitzbäder mit Ringelblumen oder Eichenrinde
  • Sitzbad mit Salz und blauer Kamille
  • Heilwolle – einfach zwischen Po und Windel legen
  • Heilerde

Bitte zum Arzt:

  • Wenn sich das Hautbild schnell und deutlich verschlechtert
  • Beim Soor sind die Rötungen scharf umrandet und massiv ausgeprägt- dann handelt es sich bereits um einen Windelpilz, der unbedingt vom Arzt behandelt werden sollte!
  • Wenn Fieber auftritt, dann besteht die Gefahr einer Superinfektion

Copyright: Robert Kneschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code